Neufundländer zu Muzhena

Wie es dazu kam das wir Neufundländerzüchter wurden.

Lange habe ich den Zwinger Heart of Dark Angels beobachtet und Kontakt mit den Züchtern gehalten, da sie mit Nachkommen von unserem Rüden Buster Keaton zu Sayen Wittgenstein züchten. 2016 habe ich mich endlich entschieden mir wieder ein Bärchen zu holen, der eigentlich ein Rüde Namens Mogli sein sollte, aber dann hatte es mir das kleine Mädel angetan und ich bereue es keine einzige Sekunde. Im Januar 2017 war es dann soweit und Enja zog nach Müsen um. Und es kam wie es kommen musste, der Gedanke mit ihr einen Wurf zu machen ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Wen man sieht wie fürsorglich sie jeden Welpen bemuttert, wird einem ganz warm ums Herz. Die Liebe zu diesen Hunden hat mich veranlasst eine Hobbyzucht zu gründen. Also legte ich los und beantragte den FCI Zwingerschutz zu Muzhena der auch genehmigt wurde. Das passt weil wir in dem schönen Ort Müsen leben, Urkundlich wurde Müsen 1079/89 als Muzhena erstmals in einer Schenkungsurkunde des Klosters Deutz erwähnt. Müsen liegt oberhalb von Hilchenbach–Dahlbruch im nördlichen Siegerland. Das A Züchter Seminar habe ich am 16.09.2018 in Fliderstadt gemacht. Unser Ziel ist es gesunde und wesensstarke Neufundländer zu züchten und die Rasse zu erhalten. Wen alles wie geplant klappt haben wir nächstes Jahr als Neufundländerzüchter unseren ersten Wurf kleiner Neufi Bärchen. Wir züchten im DNK, Deutscher Neufundländer Klub. Der DNK ist Mitglied im VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) und international in der FCI (Féderation Cynologique Internationale).